Kinder- und Jugendmedien auf der Frankfurter Buchmesse 2013

Der Kinder- und Jugendbuchbereich wächst und der Handel mit Lizenzen wird immer wichtiger. Neben den themenspezifischen Fach- und Publikumsveranstaltungen gab es 2013 mit Kids Bubble und Open Stage zwei neue spektakuläre Veranstaltungsorte auf der Agora!
Imagefilm KIDS auf der Frankfurter Buchmesse

Kinderbuch-Zentrum

Kinderbuch Zentrum 2013 39034

Kirsten Boie hat aus ihrem Buch "Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen" gelesen, die auf ihren Erlebnissen in Swasiland basieren. Morton Rhue hat seinen neuen Roman "No place, no home" vorgestellt, der vom sozialen Abstieg einer amerikanischen Wohlstandsfamilie berichtet. Und noch viel mehr!

Open Stage

Kids Bubble 2013 39134

Bei einer großen Fotosession mit Belt aus dem 3D-Animationsfilm "Die Croods" und Alvin aus dem Trickfilm "Alvin & die Chipmunks" sowie weiteren Überraschungsgästen aus Film & TV konnten sich Fans mit ihnen auf der Open Stage fotografieren lassen.

Die Kichererbsen auf der Frankfurter Buchmesse 2013

Unsere Kinderreporter-Gruppe, die Kichererbsen, haben auf der Frankfurter Buchmesse viele verschiedene Leute, darunter Kirsten Boie, getroffen und mit ihnen gesprochen.

Das ganze Interview mit der Kinderbuch-Autorin Kirsten Boie gibt es hier.

Klassenzimmer der Zukunft

Klassenzimmer Der Zukunft 2013 39257

Im Fokus stand im vergangenen Jahr das bewegte Lernen. Gemeinsam mit ihren Partnern präsentierte die Frankfurter Buchmesse auf rund 300 qm erneut einen visionären Lernpfad zum Abtauchen ins Lernen der Zukunft mit allen Sinnen.

Birgit Fricke
Frankfurter Buchmesse
Birgit Fricke
t: +49 (0) 69 2102147
f: +49 (0) 69 2102 46147
fricke@book-fair.com
Anne-Kathrin Häfner
Frankfurter Buchmesse
Anne-Kathrin Häfner
t: +49 (0) 69 2102220
f: +49 (0) 69 2102 46220
haefner@book-fair.com

Thementag Licensing: Publishing meets Merchandising

Messerundgang Licensing 2012 34599

Um die Akteure und Sparten der Kinder- und Jugendmedien weiter miteinander zu vernetzen, stand der Messe-Freitag im Zeichen des Licensing. Ein Seminar, ein Messerundgang und eine Happy Hour haben das Licensing-Netzwerk auf der Frankfurter Buchmesse gefördert und Anbieter mit Käufern zusammengebracht. Verlage agieren nicht mehr nur als reine Lizenzkäufer, sondern entwickeln selbst immer erfolgreicher Charaktere und Lizenzen und vermarkten diese auf fast allen Kanälen von Youtube bis hin zum eigenen Musical. „Die Segmente Kinderbuch und Character Licensing sind tragende Säulen in unserem Programmportfolio“ meint auch Klaus-Thorsten Firnig, Geschäftsführer Egmont Verlagsgesellschaften. „Mit unseren Imprints haben wir auch in diesem Jahr sehr viele positive Messe-Eindrücke sammeln können und tolles Feedback erhalten.“

Details zum Licensing Day

Das war der Weltempfang 2013

Weltempfang 2013 39865

In über 40 Veranstaltungen widmete sich der Weltempfang dieses Jahr wieder einer Themenvielfalt aus den Bereichen Politik, Literatur und Übersetzung. Der Schwerpunkt des diesjährigen Programms hieß "Schauplatz Kindheit & Jugend". Die Weitläufigkeit dieses Schwerpunkts wurde schon in der allgemeinen Frage „Was ist ein gutes Kinderbuch?“ deutlich, die Verlegern aus Deutschland, Spanien und der arabischen Welt gestellt wurde. Antworten darauf: Bücher sollten vor allem die Augen öffnen für andere Realitäten. Als weiteres Kriterium wurde definiert, dass gute Bücher möglichst Leidenschaft und Mut vermitteln sollten – anhand normaler Figuren und unter Verzicht auf Prinzessinnen und Co.

Auch das Aufwachsen unter den Bedingungen der ökonomischen Krise in Europa war ein Schwerpunkt. Das wohl treffendste Schlagwort hier: die "prekäre Generation". Als Ergebnis der Diskussionen wurde diese junge Generation beschrieben, Spezifika ihres Lebensumfelds gesammelt (Leben in permanenter sozialer Unsicherheit) und daraus schließlich Ableitungen für ihr Lebensumfeld gezogen. Selbst auf das Leseverhalten haben die veränderten Bedingungen Auswirkungen, war eine Erkenntnis. Die neue Generation lese schneller und fragmentarischer.

Mehr Infos zum Weltempfang

Und das haben wir auch noch für Sie:

Einladungsprogramm

Einladungsprogramm In Kooperation mit dem Auswärtigen Amt lädt die Buchmesse alljährlich kleine Verlage aus Asien, Afrika und Lateinamerika nach Frankfurt ein.

Das Einladungsprogramm wird jährlich in Zusammenarbeit mit litprom e.V. durchgeführt.
2013 waren zahlreiche Kinderbuchverlage aus aller Welt Teil des Einladungsprogramms. Wir sind gespannt, wem wir 2014 begegnen dürfen...
Mehr über das Einladungsprogramm 2013

ALMA - Astrid Lindgren Memorial Award

ALMA - Astrid Lindgren Memorial Award Exklusiv auf der Frankfurter Buchmesse werden am Messe-Donnerstag in einer feierlichen Veranstaltung die nominierten Kandidaten des Folgejahres bekanntgegeben. Der Astrid Lindgren Memorial Award ist mit 5 Millionen Schwedische Kronen einer der höchstdotierten Literaturpreise weltweit.


ALMA 2013 Pressemeldung

Illustrators Corner

Illustrators Corner
Im Illustrators Corner bieten die Illustratoren Organisation (IO) und Filu – Archiv der Zeichner und Fotografen einen umfassenden Überblick an neuen Talenten und bekannten Namen. Die Illustratoren Organisation (IO) zeigt ein großes Portfolio an Illustratoren und bietet mit Mappenschauen und der Illustrators Hour auf der Bühne des Kinderbuch-Zentrums Hilfestellung für Illustratoren bei ihrem Weg in die Berufstätigkeit. Rechtsberatung und Vernetzung sind nur zwei der Angebote unter vielen anderen, die die Illustratoren Organisation ihren Mitgliedern präsentiert.

Filu - das Archiv der Zeichner und Fotgrafen

Filu
Das Filu-Archiv der Zeichner und Fotografen war mit über 500 Künstlern und einer Auswahl der Arbeiten der Illustratoren in die Halle 3.0 gezogen – damit ist der Weg zum Finden eines neuen Illustrators oder auch nur zum neugierigen Stöbern für alle Aussteller der Halle 3.0 nur noch ein paar Meter lang.

Projekte der LitCam

Die LitCam hat sich zum Ziel gesetzt, Alphabetisierung und Grundbildung, aber schließlich die Fähigkeit am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben, zu stärken. Um diesen Aspekt auch in praktischer Weise umzusetzen, entwickelt und führt die LitCam eigene Projekte durch. Das Ziel ist dabei, die Integration zu fördern und die Chancen benachteiligter Gruppen mittels speziellen Förderprogrammen zu verbessern Beim „Tor zur Bildung!“ auf der Frankfurter Buchmesse wurde an fünf Tagen auf der LitCam Bühne ein vielfältiges Programm rund um Bildung, Brasilien und Fußball geboten. Fußballgrößen, prominente Politiker und bekannte Persönlichkeiten aus dem Fernsehen und der Literatur wie Uwe Seeler, Katrin Müller-Hohenstein oder Christiane F. sprachen dort miteinander.

Am Wochenende öffnete das brasilianisch-deutsche Kulturstadion seine Pforten: Im ESTÁDIO DA CULTURA wurde Mythos und Wahrheit, Geschichte und Gegenwart des „schönen Spiels“ und seiner Bedeutung für die Menschen in Brasilien auf den Grund gegangen.
Hier gehts zu den LitCam Projekten

Arbeitskreis für Kinder-und Jugendliteratur

Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. (AKJ) Der Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. wurde 1955 als Dachverband der Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland gegründet. Zu seinen Aufgaben gehören die Organisation und Bekanntgabe des Deutschen Jugendliteraturpreises – jährlich im Rahmen der Frankfurter Buchmesse. Die Fachzeitschrift JuLit und andere Publikationen dienen der Leseförderung und als Orientierungshilfe zur Kinder- und Jugendliteratur. Außerdem ist er als deutsche Sektion des International Board on Books for Young People (IBBY) international tätig.
Mehr Infos

Frankfurt Academy zum Thema Kinder- und Jugendmedien

Kinder- und Jugendmedien sind auch Thema der Frankfurt Academy Die Frankfurt Academy ist mit zahlreichen Veranstaltungen weltweit und ganzjährig für die Kinder- und Jugendmedienbranche aktiv.

Mit Verlegerreisen, exklusiven Platzierungen auf den wichtigsten internationalen Messen (z.B. Bologna), Konferenzen in Indien und den USA und der Ausrichtung der Bildungskonferenz "Contec" setzt die Frankfurt Academy Akzente in Sachen Kinder- und Jugendmedien, Alphabetisierung, Bildung und Technologie.

Das Academy-Programm auf einen Blick

Unser Partner